Behauptung, Irreführung, Lebenslüge:

 

"In den 1960er Jahren war die deutsche Wirtschaft auf Gastarbeiter angewiesen!"

 

Gegendarstellung:

Leider wird dieses Märchen auch heute noch gerne verbreitet. Was aber wäre geschehen, hätte man die Gastarbeiter damals nicht gehabt? Dann hätte man halt etwas weniger Exportwaren hergestellt, die Löhne wären wegen des Arbeitskräftemangels stärker gestiegen, dies wiederum hätte deutsche Produkte verteuert. Somit wäre auf ganz banale Weise ohne staatliche Eingriffe die Nachfrage reguliert und die Überhitzung ausgebremst worden. So funktioniert halt Marktwirtschaft!
Durch die Gastarbeiter wurde wieder einmal der natürliche Marktmechanismus ausgehebelt. Daraus entwickelte sich dann langfristig eine unselige Ex- und Importabhängigkeit, die uns noch heute schwer zu schaffen macht
(seit 1980 sinken hierzulande die realen Nettolöhne und Renten).

Betrogen wurde die Bevölkerung auch hinsichtlich des Gastarbeiterbegriffs. Es wurde hoch und heilig versichert, dass diese Aushilfskräfte nur ein vorübergehendes Bleiberecht erhalten und nach einigen Jahren zurück in ihre Heimat müssten. Doch anstatt diese Garantien einzuhalten, hat unser "demokratischer Rechtsstaat" den Familiennachzug legitimiert, der dann schließlich dazu führte, dass heute bereits etwa 40 % unserer Bevölkerung einen Migrationshintergrund haben, die deutsche Kultur immer mehr in den Hintergrund gedrängt und verachtet wird.
Übrigens vollzog sich parallel zu Deutschland in Frankreich der gleiche Schmu. Auch dort exestiert jetzt in zahlreichen Stadtvierteln ein Paralleluniversum, in das sich weiße Franzosen gar nicht mehr hineintrauen. In den letzten zehn Jahren starben in Frankreich 250 Menschen durch islamistische Terroranschläge.

 

Unsere durchs Staatsfernsehen irregeleitete Bevölkerungsmehrheit hat leider immer noch nicht verstanden, wie verlogen die Gastarbeiter-Ideologie war und was sie schließlich ausgelöst hat. Denn noch immer glaubt sie an eine Win-Win-Situation durch die Fachkräfte-Zuwanderung.

 

 


Stimmen Sie ab! Ist die Gegendarstellung berechtigt? Teilen Sie die Auffassung des Autors? Wenn ja, nichts anklicken, wenn nein, per Klick widersprechen.
Anmerkung: Widersprechen mehr als 30 % der Leser der Gegendarstellung, wird sie vom Netz genommen.

Nein

 

 


Meine Websites sind absolut überparteilich und unabhängig!
Sie werden nicht von staatlichen Institutionen, Global Playern, Konzernen, Verbänden, Stiftungen, Parteien, Gewerkschaften, Hilfsorganisationen, NGOs, der EU- oder der Kapitallobby gesponsert, von google gehypt oder von der Cancel-Culture-Bewegung beeinflusst! Sie sind zudem werbe- und gebührenfrei.

Weitere brisante Thesen und Texte:
"Für die Kredite zur Finanzierung des Ukrainekrieges (der Gasumlagen) werden spätere Generationen aufkommen müssen!"
Suchmaschinen - Algorithmus oder Zensur?
Was versteht man unter Neoliberalismus?
Trügerische Definition - der schäbige Versuch, die Globalisierung schönzureden ...
Welche Auswirkungen hat die Globalisierung?
Protektionismus - das verlogenste Kapitel der Welt!
Teil I der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
Weiterführende Abhandlungen dazu finden Sie in meinen Büchern.

 

Startseite www.einwanderungsland-deutschland.com
Impressum
© Manfred Julius Müller, Flensburg

 

 

 


Sechs hochbrisante Bücher von Manfred J. Müller …




Teil I der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
Teil II der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
Teil III der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …
Teil IV der momentan auf dieser Website kostenlos einsehbaren Texte …